Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir laden Sie herzlich zur 36. Fachtagung der Arbeitsgemeinschaft der Spezialbibliotheken e.V. (ASpB) ein, die in Kooperation mit der Bibliothek des Dokumentationszentrums Topographie des Terrors unter dem Titel „Die Mauer ist offen! Digitale Welten erschließen – Grenzen überwinden“ vom 15.-17. November 2017 in Berlin stattfinden wird.

 

Ist Ihre Einrichtung bereits barrierefrei oder möchte es gerne werden? Engagieren Sie sich über Ihre Tätigkeit vor Ort hinaus in Gremien oder Ausschüssen oder möchten dies in Zukunft gerne tun? Welche Rolle spielen digitale Ressourcen bei der Gestaltung des Lesesaals? Wie lässt sich das Management von Forschungsdaten in den Aufgabenbereich der Bibliothek integrieren? Welche Strategien können Sie anwenden, damit die Bibliothek in Ihrer Einrichtung nicht übersehen wird? Diesen und weiteren Fragen möchten wir mit Ihnen in Berlin nachgehen und Ihnen dabei Anregungen und Best-Practice-Beispiele liefern, die unmittelbar in Ihrem Arbeitsalltag umsetzbar sind.

Themenbereich 1: ”Tear down this wall!” – Barrierefreiheit in Spezialbibliotheken

Themenbereich 2: „Ihr Völker der Welt…” – Internationalisierung spezialbibliothekarischer Arbeit durch Gremienarbeit, Kooperationen, Fachaufenthalte

Themenbereich 3: „(Klein), aber sexy” – Digitalisierungsprojekte in kleinen Einrichtungen – Wertvolle Beiträge zur Deutschen Digitalen Bibliothek

Themenbereich 4: „Sie verlassen jetzt den (analogen) Sektor!” – Virtueller Lesesaal – Digital vor Ort erlebbar machen

Themenbereich 5: „Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten.” – Keine Angst vor Next Generation Bibliothekssystemen?

Themenbereich 6: ”Another brick in the wall” – Forschungsdatenmanagement als Aufgabe von Spezialbibliotheken

Themenbereich 7: „Dickes B” – Sichtbarkeit von Bibliotheken innerhalb der Einrichtung erhöhen

Darüberhinaus wird es eine Postersession geben, bei der die besten Projektideen mit einem Preisgeld auf der Tagung präsentiert werden. Eine gesonderte Einladung folgt.

Bitte senden Sie uns Ihren Abstract bis zum 30. April 2017 an geschaeftsstelle AT aspb.de. Freuen Sie sich schon jetzt auf ein informatives, praxisbezogenens Programm, eine umfangreiche Fachausstellung und ein vielfältiges Rahmenprogramm. Weitere Informationen sowie den ausführlichen Call for Papers entnehmen Sie bitte der Tagungswebsite, folgen Sie uns auf Twitter oder vernetzen Sie sich mit uns auf Facebook.

Mit herzlichen Grüßen
Ihr ASpB-Vorstand
Dr. Sonja Grund

Kerstin Schoof
Yvonne Brzoska

 

Leave a reply

 

Your email address will not be published.