Mittwoch, 23.09.
12:30 Begrüßungskaffee
13:00
13:30
 Begrüßung und Eröffnung des offiziellen Programms
13:30
15:00
Sektion Echte Fründe ston zosamme – Spezialbibliothekarische Arbeitsgruppen und Fachverbünde stellen sich vor Moderation: Henning Frankenberger
13:30
13:50
Vorstellung der Arbeitsgemeinschaft der Gedenkstättenbibliotheken (AGGB)
Matthias Mann (Gedenkstätte Deutscher Widerstand)
Monika Sommerer (Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannseekonferenz)
Irmela Roschmann-Steltenkamp (Stiftung Topographie des Terrors)
13:50
14:10
artlibraries.net – Vom virtuellen Fachkatalog zum globalen Netzwerk Jan Simane (Bibliothek des Kunsthistorischen Instituts in Florenz – Max-Planck-Institut)
14:10
14:30
Die Fachinformationsunterstützung der Bundeswehr – ein Zusammenschluss von (militärischen) Spezialbibliotheken Birgit Schulte (Fachinformationszentrum der Bundeswehr)
14:30
14:50
Das Forum Spezialbibliotheken in Bayern Jutta Reusch
(Forum Spezialbibliotheken in Bayern)
14:50
15:10
Vorstellung der Bibliotheken politischer Stiftungen auf Bundesebene Jacques Paparo (Friedrich-Ebert-Stiftung)
15:10
15:30
Vorstellung der OPL-Kommission Jürgen Plieninger (UB Tübingen)
15:30
16:00
Kaffeepause
16:00
18:00
Sektion Et es wie et es – oder doch nicht? – Legitimierung von Bibliotheken durch Evaluation, Ziel- und Nutzergruppenforschung, Statistik Moderation: Jürgen Plieninger
16:00
16:30
Legitimierung von Bibliotheken durch Evaluation, Ziel- und Nutzergruppenforschung, Statistik Simone Fühles-Ubach (TH Köln)
16:30
17:00
Qualitative Nutzerforschung für Spezialbibliotheken  Kerstin Schoof (Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik)
17:00
17:30
Zielgruppenforschung an der Zentralbibliothek Jülich als Teil der Organisationsentwicklung  Thomas Arndt (Forschungszentrum Jülich)
17:30
18:00
„Mach et jot – ävver nit ze off“ – Zielgruppenforschung und ihre Umsetzung bei ZB MED Fabian Gail
Ulrike Ostrzinski
Elke Roesner
(ZB MED)
18:00
19:00
Hybride Bibliotheken: zwischen modernen Räumlichkeiten und Open Science Klaus Tochtermann (ZBW)
19:00 Eröffnung der Firmenausstellung inkl. Snack und Getränke
Donnerstag, 24.09.
08:30
10:00
Mitgliederversammlung
10:00
11:00
Sektion Drink doch ene mit – Einfache Nachnutzungsmöglichkeiten von Open Source Entwicklungen Moderation: Sonja Grund
10:00
10:30
Library Monitor: Digitale Informationen greifbar gemacht
Regina Goldschmitt (Max-Planck-Institut zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern)
10:30
11:00
Living Handbooks: Publizieren mit dem Open-Source-System Drupal Ursula Arning (ZB MED)
11:00
11:30
Kaffeepause
11:30
13:00
Sektion Et hätt noch immer jot jejange – Notfallmanagement (nicht nur) in Spezialbibliotheken Moderation: Marcus Sommerstange
11:30
12:00
Wenn es mal nicht gut ausgeht… Erfahrungen aus dem Notfallmanagement nach dem Archiveinsturz von Köln 2009 Ulrich Fischer (Historisches Archiv der Stadt Köln)
12:00
12:30
Notfallvorsorge im Rheinland /

Fallbeispiel: Notfallmanagement nach Wassereinbruch in der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung

Claudia Kauertz (LV Rheinland – Archivberatungs- und Fortbildungszentrum)
Ursula Fischer (Friedrich-Ebert-Stiftung)
12:30
13:00
Erarbeitung einer Bibliothekskonzeption Edith Reschke (Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf)
13:00
14:00
Mittagspause
14:00
15:30
Firmenvorträge
14:00
14:20
EBSCO Information Services
Axiell ALM Germany GmbH
Sitzungssaal 2
Tagungsraum 003b
14:20
14:40
Verbundzentrale GBV
Walter Nagel GmbH & Co. KG / semantics Kommunikationsmanagement GmbH
Sitzungssaal 2
Tagungsraum 003b
14:40
15:00
subito. Dokumente aus Bibliotheken e.V.
AGI – Information Management Consultants
Sitzungssaal 2
Tagungsraum 003b
15:00
15:20
Antiquariat Bookfarm
vub | Wissen mit System
Sitzungssaal 2
Tagungsraum 003b
15:30
16:00
Kaffeepause
16:00
17:00
Sektion Kenne mer nit, brucher mer nit, fott domet? – Anwendungsszenarien von RDA Moderation: Regine Schoch
16:00
16:30
RDA für Spezialbibliotheken Karin Schmidgall (Deutsches Literaturarchiv Marbach)
16:30
17:00
RDA – Perspektiven in der FES-Bibliothek Annette Euskirchen (Friedrich-Ebert-Stiftung)
19:00 Festabend: Rheinschifffahrt mit der Filia Rheni (inkl. Buffet und Live-Band „Absinto Orkestra“)
Freitag, 25.09.
09:30
11:30
Sektion Watt fott es, es fott – Sammeln und Archivierung von Webseiten, Video- und Audiodateien Moderation: Jacques Paparo
09:30
10:00
Forschungsdaten – Management, Publikation und dauerhafte Erhaltung
Birte Lindstädt (ZB MED)
10:00
10:30
Erschließung von komplexen Online-Publikationen im Archiv Grünes Gedächtnis / Spiegelung SPD-Webseiten Eva Sander (Archiv Grünes Gedächtnis)
Rudolf Schmitz (Archiv der sozialen Demokratie)
10:30
11:00
Der Digitale Düsseldorfer Spielplan – der Versuch, vergängliche Theaterkunst multimedial zu dokumentieren Margret Schild (Theatermuseum Düsseldorf)
11:00
11:30
Sammlung von Pressediensten
Neues zum Urheberrecht
Walter Wimmer (Friedrich-Ebert-Stiftung)
Harald Müller (Aktionsbündnis Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft)
11:30
12:00
Kaffeepause
12:00
13:30
Sektion Von nix kütt nix – Individuelle und institutionelle Fördermöglichkeiten für kleine Projekte und Einrichtungen Moderation: Jürgen Warmbrunn
12:00
12:30
Fachinformationsdienste für die Wissenschaft – eine Spezialaufgabe für Bibliotheken Christoph Kümmel (DFG)
12:30
13:00
Förderung durch Stiftungen und im Rahmen der EU-Förderprogramme Julia Borries (Kompetenznetzwerk Bibliotheken)
13:00
13:30
Aufbau eines digitalen Lesesaals und einer virtuellen Ausstellung zur Städtepartnerschaft Ludwigsburg – Montbéliard Martin Villinger (Frankreich-Bibliothek, Deutsch-Französisches Institut)
13:30
14:30
Mittagspause und Thementische zu den Sektionen
14:00
18:00
Workshop
14:00
18:00
Nutzenanalyse und Nutzendarstellung von OPLs Anne Jacobs (ARQIS)
Jürgen Plieninger (UB Tübingen)

ICS-Datei für Ihren Kalender
Programm als PDF

 

5 Comments

 

  1. 11. Juni 2015  07:56 by Monika Sander Antworten

    Kann leider das Anmeldeformular nicht erreichen - könnten Sie es mir bitte per E-Mail schicken? Danke!

  2. 25. August 2015  09:14 by dr. petra weckel Antworten

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    kann ich mir das Programm irgendwo herunterladen?
    Herzliche Grüße
    Dr. Petra Weckel

  3. Pingback : Nutzenanalyse und -darstellung in OPLs #aspb2015 | Service für One-Person Libraries

  4. Pingback : “Jeder Jeck ist anders” – 35. ASpB Tagung | Nachrichten für öffentliche Bibliotheken in NRW

  5. Pingback : Präsentationen online | ASpB Tagung

Leave a reply

 

Your email address will not be published.