Die Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung besitzt einen eigenen Fachthesaurus mit etwa 5000 normierten Sachbegriffen (http://library.fes.de/tematres/vocab/index.php).
Dieser wird vorgestellt und kurz werden die groben Entwicklungslinien des Thesaurus über 50 Jahre Sacherschließung aufgezeigt. Wir zeigen die Praxis der Sacherschließung in unserer Bibliothek; eine Kombination aus eigenen SWs und den im Verbund ggf. vorhandenen RSWK-SWs. Ergänzt werden die eigenen Sachschlagworte durch eine geografische und zeitliche Erschließung. Zusätzlich erhält die Sekundärliteratur des Kernsammelgebiets Systemstellen einer maßgeschneiderten Fachklassifikation.

Anhand von ausgewählten Recherchebeispielen wird gezeigt, weshalb der Fachthesaurus für eine Expertenrecherche unbedingt notwendig ist und weit über die Möglichkeiten der reinen RSWK-Erschließung hinausgeht.

Fazit des Vortrag: fachspezifische Sacherschließung lohnt sich – besonders für Spezialbibliotheken!

Annette Euskirchen, Regine Schoch
Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bonn